Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

über uns in Kürze

Wo immer sie auftreten, ob in Toronto, Miami, auf Kreuzfahrtschiffen oder in europäischen Konzertsälen, überall werden die "Botschafter deutscher Musik" (Außenminister Kinkel 1993 in Helsinki) von Publikum und Presse gelobt und gefeiert. In Toronto wurde dem Ensemble "vollendetes Zusammenspiel von perfekten Solisten" bescheinigt, die "Ruhr-Nachrichten" attestierten, "dass bei aller Lebendigkeit, allem Engagement ein ausgewogenes Klangbild von trefflicher Homogenität zustande kam", um nur zwei Rezensionen zu zitieren.

Auch TV- und Rundfunksendungen (ARD-Nachtkonzert, Radio Telefis Eireann Dublin, Rundfunk Buffalo, New York, St. Petersburg, Indiana Broadcasting, Schweizer Rundfunk DRS Zürich, NDR, WDR etc.) sowie CDs belegen die Qualität des Ensembles.

Die Musiker des Nordwestdeutschen Kammerensembles widmen sich mit viel Freude der reizvollen Gattung Klavierquartett von Klassik und Romantik bis ins 20. Jahrhundert sowie der Barockmusik .  Als Nordwestdeutsches Salon-Ensemble (siehe dort) präsentieren sie außerdem  Salon- bzw. gehobene Unterhaltungsmusik mit eigenen, pfiffigen Arrangements von Swing, Csardas, Filmmusik, Jazz-Standards etc..

Seit ca. 2003 werden vom  Nordwestdeutschen Kammerensemble vorwiegend  sich großer Beliebtheit erfreuende gemischte Programme von Klassik bis Salonmusik dargeboten.

 

Exemplarische (Presse -) Ankündigung des neuen Programms 2020

Von Beethoven bis Bernstein

Die Vollblutmusiker des renommierten Nordwestdeutschen Kammerensembles präsentieren
mit großer musikalischer Bandbreite ein buntes Programm der Extraklasse. Zu seinem 250.
Geburtsjahr darf Beethoven natürlich nicht fehlen (inclusive einer kleinen, tänzerischen Rarität des Meisters), aber auch Musical- und Filmmusik von Leonard Bernstein bis zum Kinohit des letzten Jahres "Aladdin" wird zu hören sein. Auch Evergreens der 20er, 30er Jahre ("Tanz auf dem Vulkan" - Ära), Foxtrott, English Waltz, Swing und Csardas - wie immer mit Pfiff vom Ensemble selbst arrangiert - werden mit Charme, Spielfreude und Virtuosität dargeboten. Das vom Geiger locker-launig und informativ moderierte Konzert garantiert einen musikalischen Hochgenuss mit Spaß für Jung und Alt und begeistert nicht nur Klassikfreunde.

Exemplarische Rezensions-Überschriften

der "Neuen Osnabrücker Zeitung"

zu den Premieren der Programme der letzten Jahre im Rahmen der traditionellen Neujahrskonzerte im Rathaus Georgsmarienhütte waren

"Ernstes und Flottes vom Feinsten" (Programm "Von Bach bis Boogie" 2019)

"Begeisternde musikalische Vielfalt" ("Von Mozart bis Swing" 2018)

"Ein Quartett zum Verlieben" ("Von Bach bis Broadway" 2017)

- alle übrigens von unterschiedlichen Rezensenten.

  Unter der Überschrift

"Begeisterung und Zugaben"

war in der "NOZ" nach einem Konzert im Oktober 2018 z.B. zu lesen:

"Ein Konzert der Extraklasse ... genossen jetzt rund 130 Besucher in der Kirche St. Nikolai in Bad Essen. Dort konzertierte das Nordwestdeutsche Kammerensemble so grandios, dass das begeisterte Auditorium das Quartett erst nach drei Zugaben gehen ließ ... mit blitzblanker Virtuosität, einer leidenschaftlichen Hingabe zur Musik und mit großer Leichtigkeit ... energievoll und beschwingt. ... Mit ansteckender Spielfreude und ausgewogener Klangdichte brachte das Quartett zudem "Un poquito Samba" von Lorenz Maierhofer, "Crazy little thing called love" von Queen und mit geradezu überschäumenden Emotionen die Eigenkomposition "Shuffle Boogie"  ... zum Klingen".

 

Konzerte u.a. in, bei und auf Amherst Island (Waterside Music Festival), Toronto, Buffalo, New York, Philadelphia, Williamsport, Evansville, Huntingburg, Miami, Angers, Haarlem, Galway, Waterford, Dublin, Helsinki, Siuntio, St. Petersburg, Padua, Este, Abano, Osnabrück, Bramsche, Celle, Hannover, Werne, Goslar, Bad Gandersheim, Northeim, Schloss Herzberg, Duderstadt, Schloss Jever, Schloss Ovelgönne, Meisterkonzerte Bad Oeynhausen, Schloss Clemenswerth, Schloss Kloster Imbshausen, Kloster Wienhausen, Bückeburg, Westerland, Kampener Musiksommer, Schloss Monrepos, Bad Dürkheim, Schloss Blücherhof, Norderney, Langeoog, Amrum, Föhr, Wangerooge, Sylt, Borkum, Timmendorfer Strand...